Autor: Patrick Ströhlen

Spieltag 16./17.12.2023

KuGi vs WiWiDo!🔵🔴

Am kommenden Wochenende kommt es für unsere Mannschaften zum 3-fachen Duell gegen die HSG WiWiDo!🙌🏽

Bereits am Samstagvormittag steht ein schweres Spiel für unsere F2 auf dem Plan. Die HSG steht mit 12:0 Punkten ganz deutlich auf dem 1. Platz der Tabelle. Unsere Frauen wollen alles geben, um den Spitzenreiter so lange wie möglich zu ärgern!🤛🏽

Direkt im Anschluss treffen auch unsere M2 auf eine bisher stark auftretende Mannschaft von WiWiDo. Die M3 der HSG stehen momentan auf dem 2. Tabellenplatz, was jedoch am Wille unserer M2, endlich den ersten Sieg der Saison einzufahren, nichts ändert!💪🏽

Am Sonntagabend warten dann mit den F2 der HSG eine weitere Topmannschaft auf unsere F1. Die HSG gehört aktuell zu den 2 besten Mannschaften der Liga. Unsere F1 wollen jedoch zeigen, zu was sie in der Lage sind und das Punktekonto weiter füllen!👏🏽

Kommt vorbei in der Halle und unterstützt unsere Jungs & Mädels bei diesen schweren Auswärtsspielen!🔵🔴

#kugihandball #sgkugi #Handball #auswärtsspiel

M1 SG KuGi – HSG Oberkochen/Königsbronn

Niederlage im Spitzenspiel

Die Bezirksliga-Handballer der SG Kuchen-Gingen mussten am vergangenen Wochenende im Spitzenspiel gegen den Tabellenführer HSG Oberkochen-Königsbronn eine Niederlage hinnehmen. In einer lange Zeit spannenden Partie unterlagen die Schraml-Schützlinge letztlich deutlich mit 19:27

Schraml stand für die Partie erneut nicht der komplette Kader zur Verfügung, vor Spielbeginn mussten die Ausfälle von Freichel und Bausch kompensiert werden. Dennoch startete die SG Schwungvoll in die Partie. Scibik eröffnete die Partie mit einem temporeichen Durchbruch auf der halbrechten Position. Insgesamt entwickelte sich ein Spiel auf hohem Niveau mit zwei starken Abwehrreihen, was sich in wenigen Toren wiederspiegelte. Im stehenden Angriff hatte die SG die Gäste gut im Griff. Oberkochen zeigte allerdings von Anfang an sein gefürchtetes Tempospiel und kam über die schnelle Mitte zu guten Torchancen. Es entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, bei dem sich keine Mannschaft absetzen konnte. Bis zum 8:8 (20.) war die Partie ausgeglichen, dann konnte die SG einen +Zahn zulegen. Priester verwandelte beim 9:8 einen Gegenstoß, Haas legte aus dem Rückraum nach. Zudem stand die Abwehr der SG bärenstark und erarbeitete sich mehrere Ballgewinne. Die Folge waren weitere Treffer durch Priester, Scibik und Franzisi, was in einem Spielstand von 13:8 mündete. Doch die Gäste gaben nicht auf und verkürzten bis zur Pause auf 13:10.

In der Pause hatte sich die SG vorgenommen, an das starke Tempospiel im Angriff anzuknüpfen. Doch die Gäste starteten besser in die zweite Spielhälfte und verkürzten weiter auf 13:12. Im Anschluss wurde das Spiel durch mehrere Zeitstrafen hektisch und zerfahren. Beim Stand von 14:13 bekamen die Gäste einen Siebenmeter zugesprochen. Der Schütze traf dabei SG-Torhüter Trünkle am Kopf und wurde folgerichtig von den unparteiischen mit dem roten Karton des Feldes verwiesen. Doch die Gäste kamen mit der Zerfahrenheit der Partie besser zurecht und setzten sich langsam ab. Die SG tat sich in der zweiten Hälfte im Angriff extrem schwer und konnte sich keine klaren Torchancen mehr erarbeiten. Bis zur 45. Spielminute zogen die Gäste so auf 14:17 davon und ließen auch im weiteren Verlauf nicht nach. Priester verkürzte mit Beginn der letzten zehn Spielminuten nochmals auf 18:20, doch die Gäste blieben stabil. In der entscheidenden Phase wuchs zudem der Gästetorhüter über sich hinaus und entschärfte beinahe alles, was auf seinen Kasten zugeflogen kam. Die SG warf letztlich alles in den Ring und stellte auf eine offene Deckung um, doch die Gäste nutzten die Lücken mit dem Selbstvertrauen eines Tabellenführers und setzten sich bis zum Schlusspfiff auf 19:27 ab, während der SG kein Torerfolg mehr gelang und dem dünnen Kader letztlich Tribut zollen mussten.

Die Niederlage fällt nach einer engagierten Leistung letztlich einige Tore zu hoch aus. Die SG zeigte über weite Strecken eine starke Partie, insbesondere die erste Halbzeit zeigte das Potential. Weiter geht es für die SG erst im neuen Jahr.

SG Kuchen-Gingen: Rus, Trünkle im Tor; Schäffner (1), Priester (5), Haas (4), Scibik (5), Franzisi (1), Grupp, Becker (1), Dubrowitsch, Steck, Hamann (2), Zasada

Zeitstrafen: SG Kuchen-Gingen 6 (Haas, Scibik, Becker, 2 x Hamann, Zasada), HSG Oberkochen/Königsbronn 4

Siebenmeter: SG Kuchen-Gingen 1/0, HSG Oberkochen/Königsbronn 6/4

Spieltag 10.12.2023

Spitzenspiel für unsere M1!🔵🔴

Am Sonntagabend empfangen unsere M1 den aktuellen Tabellenführer der Bezirksliga aus Oberkochen. Der Gegner ist nach wie vor ungeschlagen und musste bisher lediglich ein Unentschieden hergeben. Nach zuletzt wieder konzentrierten und durchaus überzeugenden Leistungen, wollen unsere Männer nun wieder einen entscheidenden Schritt im Aufstiegsrennen machen und sich durch einen Sieg gegen den Tabellenführer zum Jahreswechsel in eine gute Ausgangsposition für die restliche Saison bringen.💪🏽

Dafür brauchen unsere M1 die volle Unterstützung aller KuGi Anhänger in der Ankenhalle. Gemeinsam wollen wir diesen enorm wichtigen Spieltag erfolgreich gestalten und mit einem guten Gefühl in die Weihnachtspause gehen!🔵🔴

#kugihandball #sgkugi #Heimspiel #spitzenspiel

M1 TV Steinheim 2 – SG KuGi

KuGi mit weiterem Sieg in der Fremde

Die Bezirksliga-Handballer der SG Kuchen-Gingen konnten am vergangenen Wochenende einen weiteren Sieg feiern. Beim TV Steinheim 2 tat sich die Mannschaft von Coach Schraml lange schwer, siegte schlussendlich aber doch deutlich mit 22:32.

Personell konnte Coach Schraml beinahe aus dem Vollen schöpfen, lediglich Becker fehlte weiterhin krankheitsbedingt. Die SG startete gut in die Partie. Haas traf aus dem Rückraum, direkt im Anschluss erhöhte Priester von Außen auf 2:0. Im Anschluss fanden auch die Gastgeber zu ihrem Spiel und konterten ihrerseits zur 3:2-Führung. Die SG trug durch schlechte Chancenverwertung ihren Teil dazu bei. In den ersten 15 Spielminuten entwickelte sich so eine Partie auf Augenhöhe, bei der sich die SG mit eigenen Torerfolgen schwer tat. Bis zum 10:11 plätscherte die Partie vor sich hin, dann kam unerwartet Brisanz auf. Bei angezeigtem Zeitspiel gegen Steinheim blieb Priester bei seiner Abwehraktion unglücklich am Wurfarm des Gegenspielers hängen – die beiden Unparteiischen entschieden auf Disqualifikation für den Außenspieler der SG. Dies nutzten die Gäste aber als Initialzündung. Insbesondere die Achse Hamann – Dubrowitsch zeigte sich fortan clever und Dubrowitsch kam vom Kreis zu einigen Treffern. Bis zur Pause zog die SG so auf 12:16 davon.

Direkt im Anschluss an die Halbzeit manifestierte die SG ihre Ansprüche. Dubrowitsch traf erneut vom Kreis, Freichel und Scibik legten umgehend nach und stellten auf 12:19. Der weitere Spielverlauf gestaltete sich unspektakulär. Die SG hatte jederzeit die Kontrolle über die Partie ohne dabei zu Glänzen, Steinheim kämpfte bis zum Schluss und gab nie auf. Coach Schraml konnte so allen Spielern genügend Einsatzzeit ermöglichen. Insbesondere Nachwuchstalent Bausch nutzte die Chance und trug sich doppelt in die Torschützenliste ein. Sehenswert war dann noch der letzte Treffer, der Torhüter Trünkle vorbehalten war. Nach einem Ballgewinn 10 Sekunden vor dem Ende registrierte  er den herausgeeilten Torhüter der Gastgeber und traf über das gesamte Feld hinweg ins gegnerische Tor.

Mit dem Sieg steht die SG nach wie vor auf Rang 3 der Tabelle, hinter den beiden Mannschaften aus Oberkochen und Hofen/Hüttlingen 2. Am kommenden Wochenende kommt es dann zum absoluten Topspiel, der Spitzenreiter Oberkochen ist zu Gast in der Ankenhalle in Kuchen. Anspiel ist am Sonntagabend um 17:30 Uhr.

SG Kuchen-Gingen: Rus, Trünkle im Tor; Schäffner (3), Priester (3/1), Haas (1), Freichel (3/1), Scibik (5), Franzisi (1), Grupp, Dubrowitsch (4), Bausch (2), Hamann (8), Zasada (1)

Zeitstrafen: TV Steinheim 2: 1, SG Kuchen-Gingen 2 (Scibik, Franzisi)

Rote Karte: Priester (SG Kuchen-Gingen, grobes Foulspiel)

Zuschauer: 75

Spieltag 02./03.12.2023

Liga & Pokal am Wochenende!🔵🔴

Am kommenden Wochenende geht es wieder für unsere M1, F1 und F2 zur Sache!🤛🏽

Den Start in den Spieltag machen unsere M1 zu ungewohnt früher Zeit auswärts in Gerstetten. Nachdem man am vergangenen Wochenende endlich mal wieder einen eindeutigen und größtenteils souveränen Sieg feiern durfte, wartet nun der Vierte der Tabelle auf unsere Männer. Die Steinheimer spielen bisher eine überraschend starke Saison und stehen mit nur 5 Minuspunkten direkt hinter unseren M1 in der Tabelle. Unsere Männer sind daher gewarnt, wollen jedoch eine erneut starke Leistung zeigen, um weiterhin Punkte zu sammeln!💪🏽

Am Abend kommt es dann zum Derby der Vereine unserer Jugendspielgemeinschaft. Unsere F2 sind zu Gast bei den Süßener Frauen, die mit einem Saisonsieg auf dem vorletzten Platz der Tabelle und somit einen Platz vor unseren Frauen liegen. Im Derby wollen unsere F2 endlich die ersten Punkte der Saison feiern!🙌🏽

Am Sonntag steht dann für unsere F1 das Viertelfinale des Bezirkspokals an. Es warten die Landesliga-Frauen der SG LTB, die momentan einen starken 2. Platz in ihrer Liga belegen. Auf unsere Frauen kommt also ein richtig schweres Spiel zu, aber dieser Challenge wollen wir uns natürlich annehmen und ein starkes Spiel zeigen, um vielleicht für eine Überraschung zu sorgen!✊🏽

Kommt vorbei in den Hallen und unterstützt unsere Mannschaften!🔵🔴

#kugihandball #sgkugi #Handball #Spieltag #auswärts #pokal

M1 1.HHV – SG KuGi

Deutlicher Sieg in der Fremde

Die Bezirksliga-Handballer der SG Kuchen-Gingen konnten am vergangenen Wochenende einen deutlichen Auswärtssieg einfahren. In Heubach feierten die Schützlinge von Trainer Schraml einen 21:36-Auswärtserfolg.

Personell war Coach Schraml zum improvisieren gezwungen, Becker und Heer pausierten krankheitsbedingt, für Heer sprang Trünkle im Tor ein.

Haas eröffnete die Partie mit einem Rückraumtreffer, Priester und Hamann legten direkt im Anschluss nach. In der Abwehr stand die SG zu Beginn gut und störte den Heubacher Spielfluss sichtlich. Zudem zeigte die SG ein temporeiches und gut anzuschauendes Spiel nach vorne. Einzig die Chancenverwertung ließ deutlich zu wünschen übrig. Mehrfach ließen die Spieler in aussichtreichen Situationen gute Chancen inklusive zweier Siebenmeter liegen und luden Heubach so ein, ihrerseits ins Spiel zu finden. Die Folge war der prompte Ausgleich zum 3:3. Erst nach 15 gespielten Minuten konnten die Schützlinge von Coach Schraml ihr Fadenkreuz neu justieren und zogen wieder auf 3:6 davon. Insbesondere Haas stach dabei heraus, riss große Lücken für seine Nebenleute und trug sich insgesamt acht mal  in die Torschützenliste ein. So setzte die SG sich trotz einiger Unterzahlsituationen sukzessive ab. Kurz vor der Halbzeit musste die SG dann noch einen Rückschlag hinnehmen. Hamann versuchte, eine schnelle Mitte der Gegner zu unterbinden und erwischte seinen Gegenspieler bei hoher Geschwindigkeit in der Luft an der Brust. Der unparteiische entschied auf glatt rot, eine harte, aber schlussendlich aufgrund der Geschwindigkeit vertretbare Entscheidung. Beim Stand von 9:12 ging es in die Kabinen.

Die SG startete auch in die zweite Halbzeit stark. Ein Doppelpack von Freichel und ein Rückraumkracher von Haas stellten auf 9:15. Die Schraml-Schützlinge drückten erneut aufs Tempo und hatten in der zweiten Halbzeit auch die Chancenverwertung im Griff. Bis zur 40. Spielminute zog die SG durch schnelles Tempospiel und eine starke Abwehr bis auf 12:20 davon. Die 8-Tore Führung hatte bis zum 14:22 Bestand, dann wurde die Partie etwas hektisch. Heubach nutzte die Hektik in der Partie, um bis zum 18:22 aufzuschließen. Im Anschluss berappelte sich die SG allerdings wieder. Priester, Schäffner, Freichel und erneut Priester stellten den alten Abstand binnen wenigen Minuten wieder her und beruhigten die Gemüter der mitgereisten Fans. Die letzten Spielminuten gehörten dann ausschließlich der SG, die bis zum Ende der Partie durchzog und auch in den letzten Minuten noch schnelle Angriffe spielte. So endete die Partie schlussendlich mit 21:36.

SG Kuchen-Gingen: Rus, Trünkle im Tor; Schäffner (3), Priester (7), Haas (8), Freichel (10/5), Scibik (1), Franzisi (2), Grupp (1), Becker, Dubrowitsch (1), Steck (1), Hamann (2), Zasada

Zeitstrafen: 1. HHV 6, SG Kuchen-Gingen 2 (2 x Steck)

Rote Karte: Hamann (SG Kuchen-Gingen, grobes Foulspiel)

Zuschauer: 200

Spieltag 25./26.11.2023

M1 & F2 im Einsatz!🔵🔴

Am kommenden Wochenende geht es für unsere Frauen zuhause und für unsere Männer auswärts zur Sache🙌🏽

Am Samstag empfangen unsere Frauen 2 den verlustpunktfreien Tabellenführer zum Heimspiel in der Ankenhalle. Nachdem man in den ersten beiden Spielen noch nicht punkten konnte, wollen unsere Frauen gegen den Tabellenführer alles reinhauen und ein gutes Spiel abliefern!👏🏽

Am Sonntag treten dann unsere Männer 1 beim Heubacher HV an. Mit nur einem Sieg steht der HV aktuell auf dem vorletzten Tabellenplatz, unsere Männer wissen jedoch, dass ein unangenehmer Gegner auf sie wartet. Es gilt also weiterhin zu kämpfen, um weiter Punkte zu sammeln!💪🏽

Unterstützt unsere Männer & Frauen auch an diesem Wochenende!🔵🔴

#kugihandball #sgkugi #handball #spieltag

M1 SG KuGi – TG Geislingen

Mit Derbysieg zurück in die Erfolgsspur

Die Bezirksliga-Handballer der SG Kuchen-Gingen haben am vergangenen Spieltag zurück in die Erfolgsspur gefunden. Im Derby gegen die TG Geisingen behielten die Schraml-Schützlinge am Ende einer intensiven Partie mit 28:26 die Oberhand.

Es war eine Partie mit besonderen Vorzeichen: Freitagabend, die Ankenhalle in Kuchen bis auf den letzten Platz besetzt. Auf der einen Seite die SG Kuchen-Gingen, die nach zwei schwachen Partien und verdienten Niederlagen wieder nach einem Erfolgserlebnis lechzte. Auf der anderen Seite der Aufsteiger TG Geislingen mit Ex-SG-Coach Ralf Riethmüller an der Seitenlinie, der sich nach sechs Siegen in Folge bereits an die Spitzengruppe der Liga herangeschlichen hatte.

Beiden Mannschaften merkte man die Anspannung zu Beginn der Partie an. Die TG eröffnete die Partie und legte mit dem 0:2 gleich nach. Erst nach fünf gespielten Minuten tankte sich Scibik auf der halbrechten Rückraumposition durch und markierte seinerseits den ersten SG-Treffer. Im Anschluss entwickelte sich eine Partie auf Augenhöhe, bei der keine Mannschaft vollends überzeugen konnte. Die SG stand besser als zuletzt in der Abwehr und hatte die Angreifer der TG weitgehend im Griff, zudem zeigte Roman Rus im Tor erneut eine starke Leistung und entschärfte mehrere gute Einwurfmöglichkeiten der Gäste.  Im Angriff ließ die SG aber die letzte Durchschlagskraft vermissen und zeigte sich nicht kaltschnäuzig genug vor dem Tor. Insbesondere vom Siebenmeterstrich ließ die SG deutliche Schwächen erkennen und vergab bereits in der ersten Halbzeit drei Siebenmeter. Bis zum 10:10 verlief die Partie ausgeglichen, dann setzten die Hausherren zum Zwischenspurt an. Haas, Scibik und erneut Haas erhöhten binnen 90 Sekunden auf 13:10 und unterstrichen damit die Ansprüche der SG. Bis zum Halbzeitpfiff gelang der SG allerdings kein weiterer Treffer mehr, sodass es mit 13:12 in die Kabinen ging.

Im Anschluss an die Halbzeitpause knüpfte die SG dann an die letzten starken Minuten an und setzte sich allmählich ab. Dubrowitsch traf 37 Sekunden nach Wiederanpfiff vom Kreis und stellte auf 14:12. In den nächsten Minuten erhöhte sie SG sukzessive das Tempo und zog bis auf 20:16 davon. Im Anschluss entwickelte sich die Partie zu einer wahren Achterbahnfahrt der Emotionen und wurde damit einem Derby mehr als gerecht. Zunächst verkürzten die Gäste, angetrieben vom lautstarken und gut besetzten Gästeblock, auf 20:19. Im Anschluss stellten Becker per Gegenstoß und erneut das Rückraumduo Haas und Scibik beim 23:19 den alten Abstand wieder her. Die Gäste stellten auf eine offensive Abwehrformation um und die Partie wurde hitziger. In den kommenden Minuten schien die SG die Zügel aus der Hand zu geben und musste nicht nur den Ausgleich, sondern beim 23:24 auch den ersten Rückstand seit dem 8:9 hinnehmen. Auf beiden Seiten war die Anspannung förmlich zu spüren. Haas glich unter angezeigtem Zeitspiel mit einem sehenswerten Rückraumwurf aus, doch Geislingen konterte erneut – 25:26. In einer wilden Schlussphase übernahm dann vor allem Hamann auf Rückraum Mitte die Verantwortung für die SG und kämpfte aufopferungsvoll, um die Partie in den verbleibenden vier Minuten noch zu drehen. Scibik glich zum 25:25 aus, im Anschluss versenkte Hamann einen immens wichtigen Strafwurf für die SG. Zudem vernagelte Rus sein Tor und ließ keine Gegentreffer mehr zu. Scibik traf nach Ballgewinn in der Abwehr erneut, bevor Hamann mit seinem Treffer zum 28:25 25 Sekunden vor Spielende den Deckel draufmachte. Den Schlusspunkt setzte Lächler vom Siebenmeterstrich zum Endstand von 28:26.

Die SG hat sich mit dem Sieg nun wieder etwas Selbstvertrauen erarbeitet, kommendes Wochenende sind die Schützlinge von Trainer Schraml dann zu Gast in Heubach.

SG Kuchen-Gingen: Rus, Heer im Tor; Schäffner, Priester, Haas (7), Freichel (1), Scibik (7), Grupp, Becker (4), Dubrowitsch (1), Steck (1), Bausch, Hamann (7/2), Zasada

TG Geislingen: Endler, Frey im Tor; van der Mei, C. Schurr (6), Kutek, Strauß (1) Mastro (4), A. Schurr (4), Lächler (6/4), Rosenfeld, Röder (2), Braun, Kotas (3)

Zeitstrafen: SG Kuchen-Gingen 4 (Dubrowitsch, Becker, Freichel, Bausch), TG Geislingen 2 (Schurr, Strauß)

Siebenmeter: SG Kuchen-Gingen 6/2, TG Geislingen 4/4

Spieltag 17.11.2023

Derby am Freitagabend!🔵🔴

Am kommenden Wochenende spielen „nur“ unsere M1. Dafür erwartet alle KuGi-Fans bereits am Freitagabend ein Kracher in der Ankenhalle!🙌🏽
Unsere M1 empfangen die TG Geislingen zum Derby. Nachdem das Spiel gegen den Heidenheimer SB am vergangenen Wochenende vorerst verschoben wurde, brennen unsere Männer darauf, endlich wieder zu spielen und die Leistungen aus den letzten Wochen vergessen zu machen! Der Aufsteiger aus Geislingen hat sich spätestens mit dem Heimsieg am Sonntag endgültig in der Bezirksliga etabliert und konnte das Potenzial der jungen Truppe bereits unter Beweis stellen.👏🏽
Im Derby wollen wir jedoch zeigen, zu was wir im Stande sind und gemeinsam endlich wieder einen Heimsieg feiern!💪🏽

Kommt vorbei und treibt unsere Männer zum Derbysieg am Freitagabend!💙❤

#kugihandball #sgkugi #handball #heimspiel #derby

Spieltag 11.11.2023

In die Spur finden!🔵🔴

Am kommenden Wochenende sind unsere M1 und F2 gefordert💪🏽

Den Auftakt ins Wochenende bestreiten unsere F2 zu sehr ungewohnt früher Uhrzeit in der Ankenhalle. Nachdem man in den ersten beiden Saisonspielen noch nicht punkten konnte, sollen nun endlich die ersten Punkte eingefahren werden!🙌🏽

Für unsere M1 gilt es, nach zwei misslungenen Spielen in Folge wieder schnell zurück zu ihrem Spiel zu finden und weiter zu punkten. Es wartet ein erfahrungsgemäß schweres Auswärtsspiel in Heidenheim, jedoch wollen unsere Männer schleunigst wieder zeigen, was in ihnen steckt!👊🏽

Kommt vorbei und unterstützt unsere Mannschaften!🔵🔴

#kugihandball #sgkugi #handball