Spieltag 28./29.01.2023

Spiele am Wochenende!🔵🔴

Auch am kommenden Wochenende sind wieder einige unserer Teams auswärts gefragt!🙌🏽

Den Start in den Spieltag bestreitet unsere gemeinsame weibliche D-Jugend mit dem TSV Süßen gegen den Nachbarn aus Eislingen. Unsere Mädels wollen den 2. Sieg der Saison holen!👊🏽
Im Anschluss wollen unsere A-Jugend Jungs die hohe Niederlage gegen den Tabellenführer am vergangenen Wochenende vergessen machen und nun gegen den Tabellennachbarn endlich mal wieder punkten!✌🏽
Am Abend ist auch für unsere M1 Wiedergutmachung angesagt. Beim TV Brenz wird wie immer ein schweres Auswärtsspiel erwartet, unsere M1 wollen jedoch schleunigst wieder punkten und die unnötige Niederlage am vergangenen Spieltag hinter sich lassen!💪🏽

Am Sonntag kommt es dann zum absoluten Kracher für unsere B-Jugend Jungs. Mit einem Sieg gegen den aktuellen Tabellenführer (nach Minuspunkten) könnte nicht nur der 10. Sieg in Folge eingefahren werden, sondern man würde auch bis auf einen Minuspunkt an die endgültige Tabellenspitze heranrücken!☝🏽
Zum Abschluss des Spieltags gilt es auch für unsere Frauen beim Tabellenletzten die mittlerweile 3 Siege starke Serie auf 4 auszubauen und den aktuell sehr guten 3. Tabellenplatz weiter zu festigen!👏🏽

Wir brauchen wieder eure volle Unterstützung!🔵🔴

(Anmerkung: Das Spiel der wJA gegen die JSG Brenztal wurde abgesagt und mit 2:0 für unsere Mädels gewertet.)

#kugihandball #sgkugi #handball #auswärts

M1 TSG Schnaitheim – SG KuGi

Erste Saisonniederlage in Schnaitheim

Die Serie ist gerissen: Nach zuvor 13 Siegen am Stück musste die SG Kuchen-Gingen am vergangenen Wochenende die erste Saisonniederlage hinnehmen. Gegen die TSG Schnaitheim unterlag die Mannschaft von Trainer Schraml mit 29:26.

Die SG musste den Ausfall von Scibik kompensieren, der krankheitsbedingt passen musste. Die Gastgeber eröffneten die Partie mit einem Schlagwurf zum 1:0. Mit einer gehörigen Portion Selbstvertrauen im Rücken stellten Priester und Fetzer im Anschluss auf 1:3 und schienen damit früh für klare Verhältnisse zu sorgen. Doch Schnaitheim zeigte direkt im Anschluss, dass sie nicht nur zum Mitspielen angetreten waren. Die SG zeigte sich ihrerseits erstaunlich anfällig für Fehler und musste viele Ballverluste im Angriff hinnehmen, die unmittelbar zu Gegentoren führten. In den kommenden Minuten gelang der SG kein Treffer mehr, Schnaitheim stellte dagegen auf 7:3. Coach Schraml hatte genug gesehen und beorderte seine Mannschaft zur taktischen Besprechung an die Seiteninie. Im Anschluss fand die SG wieder besser ins Spiel, Tore durch Ambrosch und Dubrowitsch stellten den Anschluss wieder her. Es entwickelte sich eine Halbzeit auf Augenhöhe, Schnaitheim hatte längst lunte gerochen und witterte die Überraschung, während die SG dem Ausfall ihres Stamm-Rückraums Tribut zollen musste. Trotzdem konnte die SG beim 13:14 erstmals wieder in Führung gehen. Die letzten Sekunden vor der Pause waren aber bezeichnend für die Partie. Bei eigenem Ballbesitz verlor die SG den Ball 10 Sekunden vor der Sirene und musste schließlich den späten Gegentreffer zum 14:14-Pausenstand hinnehmen.

Im Anschluss an die Pause hatte sich die SG viel vorgenommen, doch vor allem im Positionsangriff tat sich die SG weiter sehr schwer, einen Spielfluss zu erzeugen. Ganze 9 Minuten blieb die SG nach der Pause ohne Tor, in der Zeit stellten die Gastgeber auf 18:14. Diesem Rückstand rannte die SG die restliche Spieldauer hinterher, ohne nochmal Zugriff auf die Oartie zu bekommen. Der Rückstand pendelte zwischen zwei und vier Toren. Die TSG kämpfte mit den Fans im Rücken aufopferungsvoll, zudem zeigte der Torwart der TSG eine starke Partie und konnte mehrere freie Einwurfmöglichkeiten entschärfen. Als Hamann mit Anbruch der letzten zehn Spielminuten auch noch die Rote Karte aufgrund eines unglücklichen Gesichtstreffers in der Abwehr sah, schwammen die Felle vollends davon. Auch eine offensive Abwehr half nicht mehr, schlussendlich musste sich die SG mit 29:26 geschlagen geben.

Trotz der Niederlage steht die SG weiterhin mit 26:2 Punkten an der Tabellenspitze, mit nur noch zwei Punkten Vorsprung vor dem Verfolger Heiningen. Am kommenden Wochenende steht der SG der nächste Härtetest bevor, dann ist die Mannschaft von Trainer Schraml zu Gast beim TV Brenz. Spielbeginn ist am Samstagabend um 19:30 Uhr in der Herrmann-Eberhard-Halle in Sontheim an der Brenz

SG Kuchen-Gingen: Kautzmann, Heer, Rus im Tor; Schäffner, Priester (5), Haas (5), Freichel, Fetzer (2), Franzisi (1), Ambrosch (7/2), Becker (3), Dubrowitsch (1), Hamann (2), Zasada

Siebenmeter: TSG Schnaitheim 3/2, SG Kuchen-Gingen 4/4

Zeitstrafen: TSG Schnaitheim 4, SG Kuchen-Gingen 2 (Haas, Becker)

Rote Karte: Hamann (52., SG Kuchen-Gingen, hartes Foulspiel)

Zuschauer: 150

Spieltag 21./22.01.23

Spiele am Wochenende!🔵🔴

Am kommenden Wochenende ist für unsere SG wieder ordentlich was los!😍

Den Start in das Wochenende bestreitet unsere gemeinsame D-weiblich mit dem TSV Süßen. Nachdem man im vergangenen Spiel gegen eins der Topteams keine Chance hatte, wollen die Mädels gegen das nächste Team eine bessere Leistung zeigen!👏🏽
Zeitgleich starten auch unsere C-Jugend Jungs ins neue Jahr und wollen beim Tabellenletzten direkt dort weiter machen, wo man im letzten Jahr aufgehört hat!💪🏽
Ebenfalls zur gleichen Zeit muss unsere A-männlich zum schweren Auswärtsspiel gegen den Tabellenführer ran. Unsere Jungs wollen jedoch weiterhin Punkte sammeln und werden erneut alles geben!👊🏽
Danach geht es in der heimischen Ankenhalle weiter. Unsere D-Jugend möchte nach dem klaren Sieg im letzten Spiel direkt erfolgreich weiter machen!🙌🏽
Am Abend brauchen wir dann all unsere Fans in Schnaitheim. Zuerst wollen unsere Frauen gegen die Landesligareserve der TSG Schnaitheim endlich den Sprung in die obere Tabellenhälfte schaffen!☝🏽
Direkt im Anschluss spielen auch unsere M1 gegen die TSG. Unsere Männer sind gewarnt vor der gewohnt schweren Auswärtsaufgabe und wollen ein konzentriertes Spiel abliefern, um sich direkt die nächsten Punkte zu sichern!✌🏽

Am Sonntag haben dann unsere B-Jugend Jungs erneut die Chance ihre Tabellenführung gegen ein weiteres Topteam der Liga zu verteidigen!🙌🏽
Anschließend treten unsere C-Jugend Mädels im schweren Spiel gegen den Tabellenzweiten aus Göppingen an und wollen einen harten Kampf bieten!👊🏽
Zum Abschluss des Spieltags kommt es dann nochmal zu einem Kracher für unsere A-weiblich. Im direkten Tabellenduell wollen sich unsere Mädels den zweiten Tabellenplatz zurückholen!💪🏽

Wir brauchen wie immer eure Unterstützung, ob zuhause oder auswärts!🔵🔴

#kugihandball #sgkugi #handball #spieltag

M1 SG KuGi – TSG Giengen/Brenz

Sieg zum Jahresauftakt

Im ersten Spiel des neuen Jahres haben die Bezirksliga-Handballer der SG Kuchen-Gingen einen weiteren Sieg eingefahren. Gegen den Aufsteiger TSG Giengen/Brenz erarbeiteten sich die Schützlinge von Trainer Schraml einen 32:17-Erfolg.

Die Weihnachtspause hatte der Verletztensituation gut getan, Trainer Schraml stand für die Partie beinahe wieder der gesamte Kader zur Verfügung, mit Ausnahme von Freichel, der nach seiner Schulterverletzung im Laufe der Rückrunde wieder zurückkehren wird. Den besseren Start in die Partie erwischten die Gäste, die von Beginn an motiviert zu Werke gingen. Ehe die SG sich versah, waren die Gäste nach zwei schnellen Treffern mit 2:0 in Führung gegangen. Schäffner traf im Anschluss zum 1:2, doch in den Anfangsminuten agierte vor allem der Abwehrverbund zu fahrig und ließ den Angreifern zu viele Lücken. Erst mit der Zeit fand die SG in die Partie, Ambrosch traf beim 4:4 zum Ausgleich, im Anschluss zimmerte Haas einen Rückraumkracher zur ersten SG-Führung in den Winkel. In den Folgeminuten zündete die SG dann den Turbo: Schäffner, Ambrosch, Zasada, erneut Schäffner und Ambrosch sowie Becker und Scibik netzten nacheinander ein und stellten binnen zehn Spielminuten auf 12:4. Der 9:0-Lauf zementierte damit die Ansprüche der SG und stellte bereits die Weichen für die restliche Spielzeit. Vor der Partie forderte Coach Schraml ein konsequentes Durchziehen bis zum Ende, und die SG blieb am Drücker. Insbesondere Haas traf in dieser Phase nach Belieben und sorgte auch für den letzten Treffer vor der Pause zum 18:9.

Auch die ersten Minuten nach dem Seitenwechsel gehörten der SG. Ambrosch und Priester trafen direkt nach Wiederanpfiff und stellten auf 20:9 – 11 Tore Vorsprung für die SG. Im Anschluss gab SG-Trainer Schraml allen Spielern genügend Spielzeit und wechselte durch. Dem Spiel tat dies zumindest in Sachen Ergebnis keinen Abbruch, die SG zog weiter Tor um Tor davon. Bis zur 48. Spielminute setzte sich die SG so bis auf 27:13 ab und hielt vor allem über kompakte Defensivarbeit die Gegner vom eigenen Tor fern. Giengen/Brenz steckte dabei nie auf und kämpfte bis zum Ende der Partie, musste sich aber schlussendlich mit 23:17 geschlagen geben.

SG Kuchen-Gingen: Kautzmann, Rus, Heer im Tor; Schäffner (5), Priester (3), Haas (6), Scibik (4), Fetzer (3), Franzisi, Ambrosch (4/1), Becker (4/1), Dubrowitsch, Hamann (2), Zasada (1),

Siebenmeter: SG Kuchen-Gingen 2/2, TSG Giengen/Brenz 6/4

Zeitstrafen: SG Kuchen-Gingen 2  (2 x Scibik), TSG Giengen/Brenz 0

Zuschauer: 200

Spieltag 14.01.2023

Heimspieltag!🔵🔴

Es geht endlich wieder los und wir starten in das Jahr 2023!🤩

Den Jahresbeginn bestreitet unsere gemeinsame D-Jugend weiblich mit dem TSV Süßen.
Fast zeitgleich starten auch unsere C-Jugend Jungs ins neue Jahr. Mit einem Sieg möchte man im neuen Jahr direkt da weiter machen, wo man im alten Jahr aufgehört hat und die weiße Weste behalten!💪🏽
Im Anschluss möchte unsere A-männlich wiederum 2022 schnell hinter sich lassen und nun endlich den ersten Sieg einfahren!👊🏽
Direkt danach wollen sich unsere Frauen durch einen Sieg gegen den Tabellen-Vorletzten weiter im Mittelfeld der Bezirksklasse festigen!☝🏽
Währenddessen spielen unsere B-Jugend Jungs auswärts im absoluten Topspiel gegen die TSG Eislingen. Mit einem Sieg könnte man im Meisterschaftsrennen noch einmal richtig mitmischen!🙌🏽
Danach geht es wieder zuhause weiter. Unsere M2 wollen im direkten Tabellenduell gegen die Landesligareserve von Jahn Göppingen wichtige Punkte sammeln!👏🏽
Zum Abschluss des Spieltags starten dann auch unsere M1 in das neue Jahr. Im Spiel gegen den Tabellen-Vorletzten wollen unsere Jungs ihre überragende Serie aus dem Vorjahr sofort fortsetzen!💪🏽

Kommt vorbei in der Ankenhalle und treibt unsere Mannschaften zu einem erfolgreichen Start ins neue Jahr!🔵🔴

#kugihandball #sgkugi #handball #heimspieltag #2023

Nachbericht Albert Bader Turnier / 7M Party

Nach zweijähriger Zwangspause fand am 04.01. und 05.01. die 30. Ausgabe des Albert Bader Turniers statt. Die SG Kuchen-Gingen konnte in den zwei Tagen das traditionelle Turnier mit Beteiligung aller Jugend- und Aktivenmannschaften durchführen. Gleichzeitig war das diesjährige Turnier auch die letzte Veranstaltung in der altehrwürdigen Hohensteinhalle, die im Anschluss abgerissen und durch einen Neubau ersetzt wird.

Der 04.01. stand ganz im Zeichen der Jugend. Die Minis eröffneten den Spieltag um 10 Uhr mit einem Duell der beiden eigenen Jugenden aus Kuchen und Gingen. Im Anschluss führten alle Jugendmannschaften Vorbereitungsspiele für die Rückrunde gegen Gegner aus dem Bezirk durch. Den Schlusspunkt setzte dann abends die männliche A-Jugend. Über den gesamten Tag hinweg war die Halle gut besucht und bot einen tollen Rahmen für die Spiele.

Der 05.01. war schließlich den aktiven Mannschaften vorbehalten. Bei den Herren konnte mit insgesamt 4 Mannschaften (1. und 2. Herrenmannschaft sowie Gäste aus Grabenstetten und Süßen) ein keines Turnier ausgetragen werden. Den Turniersieg erzielte Grabenstetten, die sich im ersten Spiel gegen die 1. Herrenmannschaft durchsetzen konnte. Auf den Plätzen 2 und 3 landeten die 1. und 2. Herrenmannschaft.  Bei den aktiven Handballerinnen konnte ein komplettes Vorbereitungsspiel gegen den TV Altenstadt ausgetragen werden.

Sicherlich ein Highlight waren die Legendenspiele, die im Anschluss ausgetragen wurden. Zunächst traten die SG KuGi Legendinnen gegen die 1. Frauenmannschaft an, im Anschluss die SG KuGi Legenden gegen die aktiven Herren. Bei beiden Spielen stand natürlich der Spaß im Vordergrund, so bekamen die Zuschauer einige sehenswerte Aktionen, Kempa-Tore, Dreher oder Kopfleger zu Gesicht.

Den krönenden Abschluss bot schließlich das Jedermann 7-Meter Turnier mit anschließender H3K Party. Den Turniersieg sicherte sich in diesem Jahr die Mokis, die sich im Finale souverän gegen den DK Stammtisch durchsetzten. Im Spiel um Platz 3 konnte sich schließlich der 1. MC BTRA die Bronzemedallie sichern. Im Anschluss heizte DJ Chris Floydd den zahlreich erschienenen Gästen bis in die Morgenstunden ein.

Die SG Kuchen-Gingen bedankt sich bei allen Teilnehmern, Helfern, Zuschauern, Mitwirkenden und Gästen für die gelungene Veranstaltung!

Albert Bader Turnier 2023

Vorschau Albert Bader Turnier 2023

Es ist wieder so weit: Nach zweijähriger Zwangspause freut sich die SG Kuchen-Gingen darauf, im Januar 2023 die Neuauflage des traditionellen Albert-Bader-Turniers ausrichten zu dürfen. Das Turnier ist gleichzeig die letzte Veranstaltung in der altehrwürdigen Hohensteinhalle, diese wird im Anschluss dem geplanten Neubau weichen.

Aufgrund bereits stattfindender Demontagearbeiten an der Halle hat sich die SG dazu entschieden, die Veranstaltung in komprimierter Form durchzuführen. Start ist am 04.01.23 mit einem Jugendspieltag, in der alle Jugendmannschaften der SG ein Abschiedsspiel in der Halle gegen ausgewählte Testspielgegner durchführen werden. Der Spieltag beginnt um 10 Uhr mit den Minis, im Anschluss spielen alle Jugenden der Altersklasse nach aufsteigend. Den Abschluss bildet die männliche A-Jugend, das Anspiel ist um 18:25 Uhr geplant.

Der zweite Tag steht im Zeichen der aktiven Handballer. Am Morgen findet für Männer-und Frauenmannschaft ab 09:30 Uhr ein Einladungsturnier statt. Um 15:30 Uhr wird dann anlässlich des Abschieds von der Hohensteinhalle das Legendenspiel stattfinden, in dem ehemalige aktive Spieler letztmals in der Halle auflaufen werden.

Am Abend findet dann die Neuauflage des Jedermann-Siebenmeterturniers mit anschließender H3K-Party als krönender Abschluss statt – Einlass ist ab 19 Uhr, Start des Jedermann-Turniers ist um 19:30 Uhr.

Wie üblich sorgt die SG Kuchen-Gingen an beiden Tagen für das leibliche Wohl. 

M1 TV Steinheim 2 – SG KuGi

KuGi mit Sieg zum Jahresabschluss

Die Bezirksliga-Handballer der SG Kuchen – Gingen konnten am vergangenen Wochenende zum Jahresabschluss einen weiteren Sieg einfahren. Im ersten Spiel der Rückrunde war die SG beim TV Steinheim 2 zu Gast und gewann mit 28:33.

Die ohnehin schon dünne Kadersituation wurde vor dem Spiel zusätzlich noch verschärft. Neben den verletzungsbedingten Ausfällen von Freichel, Heer und Becker musste zusätzlich noch Ambrosch krankheitsbedingt passen und Haas ging angeschlagen in die Partie. Dementsprechend schwer tat sich die SG auch zu Beginn der Partie. Dubrowischt erzielte nach vier Spielminuten das 0:1, im Anschluss traf der Gastgeber dreimal in Folge und stellte damit seine Motovation gegen den Tabellenführer klar. In der Anfangsphase hielt vor allem die linke Seite die SG im Spiel, Haas und Priester glichen zum 5:5 aus. Doch auch weiterhin war das Spiel der SG stark geprägt von technischen Fehlern und Abstimmungsschwierigkeiten im Angriff sowie zu wenig Aggressivität in der Abwehr. Viele Ballverluste und Fehlwürfe führten weiterhin zu Ballverlusten, welche Steinheim nutzen konnte und wieder auf 8:6 davonzog (12.). Erst nach 20 gespielten Minuten fand die SG besser zueinander und konnte die Lücken in der sehr offensiv ausgerichteten Abwehr des Gegners nutzen. Haas‘ Treffer zum 10:11 markierte die erste SG-Führung seit dem 0:1 und mit 16:17 ging es schließlich in die Pause.

Im Anschluss an die Pause hatte sich die SG vorgenommen, an das gewohnt souveräne Spiel anzuknüpfen. Den ersten Treffer der zweiten Halbzeit erzielte jedoch der Gastgeber und auch weiterhin tat sich die SG äußerst schwer und kämpfte mit sich selbst. Bis zur 40. Spielminute blieb die Partie auf niedrigem Niveau ausgeglichen, dann gelangen der SG einige erfolgreiche Angriffe am Stück. Scibik egalisierte die Gastgeberführung, Fetzer und Schäffner erhöhten auf 19:21 und nach einem weiteren Doppelpack durch Dubrowitsch und Schäffner hatte die SG erstmals eine Führung mit mehr als zwei Tore inne. Die Gastgeber kämpften weiter und versuchten alles, um gegen den Tabellenführer zählbares mitzunehmen, doch Zu Beginn der letzten zehn Spielminuten konnte die SG im richtigen Moment nochmal einen Gang zulegen. Scibik, Fetzer und Zasada erhöhten binnen zwei Spielminuten auf 24:29 und trafen damit vorentscheidend. Mit einer offensiven Manndeckung versuchte Steinheim nochmal alles, doch die SG ließ sich den Sieg nicht mehr nehmen und gewann schließlich mit 28:33.

SG Kuchen-Gingen: Kautzmann, Rus im Tor; Schäffner (6/1), Priester (7/1), Haas (4), Scibik (6), Fetzer (4), Franzisi (2), Dubrowitsch (2), Hamann, Zasada (2)

Zeitstrafen: TV Steinheim 2: 1, SG Kuchen-Gingen 0

Siebenmeter: TV Steinheim 2: 6/6, SG Kuchen-Gingen 2/2

Zuschauer: 100

M1 SG KuGi – HSG Oberkochen/Königsbronn

Weiterer Sieg zum Hinrundenabschluss

Die Bezirksliga-Handballer der SG Kuchen-Gingen konnten am vergangenen Samstag die letzte Partie der Hinrunde erfolgreich gestalten und damit die Herbstmeisterschaft feiern. Gegen die HSG Oberkochen-Königsbronn kämpfte sich die Mannschaft von Trainer Schraml zu einem 29:22-Heimsieg.

Im Vorfeld der Partie war die Personalsituation angespannt. Neben Freichel standen auch Becker und Torhüter Heer aufgrund von Verletzungen nicht zur Verfügung. Trainer Schraml war also zum Improvisieren gezwungen. Den besseren Start erwischte dennoch die SG. Nach dem 0:1 stellten Ambrosch, Dubrowitsch, Scibik und Franzisi innerhalb von drei Spielminuten auf 4:1 und untermauerten damit die Ansprüche der SG. Über Haas‘ 7:3 setzte sich die SG dann bis auf 9:3 ab und führte damit bereits früh mit sechs Toren Differenz. Trotzdem zeigte die SG ungewohnt fahrig, mehrere unbedrängte technische Fehler und Nachlässigkeiten ließen die Gäste Hoffnung schöpfen. Über die gesamte Spieldauer zeigte sich die SG launisch, guten Phasen folgten wieder Phasen, in denen keine klaren Chancen herausgespielt und leichtfertig Bälle hergeschenkt wurden. Den Torhütern der SG war es dabei zu verdanken, dass die hohe Führung nie in Gefahr geriet und beim Stand von 15:9 die Seiten getauscht wurden.

Im Anschluss an den Pausentee startete erneut die SG besser und stellte schnell auf 18:10. Im weiteren Spielverlauf setzte sich das Geschehen aus der ersten Hälfte fort. Die SG konnte die Gäste weiter auf Distanz halten und streute immer wieder herausragende Einzelaktionen ein, tat sich aber insgesamt schwer, in einen Spielfluss zu kommen und musste zudem immer wieder einfache Gegentore hinnehmen. Zur Mitte der zweiten Hälfte übernahm Hamann auf der Mittelposition die Verantwortung und zeigte mit mutigen Aktionen seine Klasse. Priester stellte beim 23:13 erstmals auf zehn Tore Differenz (44.) und in den verbleibenden Spielminuten neutralisierten sich beide Mannschaften weitgehend, sodass die Partie beim 29:22 endete.

Mit dem Sieg wahrt die SG damit die makellose Bilanz der Hinrunde und feiert mit 22:0 Punkten die verdiente Herbstmeisterschaft. In der kommenden Woche ist die Mannschaft von Trainer Schraml dann im letzten Spiel des Kalenderjahres 2022 beim TV Steinheim 2 zu Gast und möchte mit einem Sieg in die Rückrunde starten.

SG Kuchen-Gingen: Kautzmann, Rus im Tor; Schäffner (1/1), Priester (5/1), Haas (3), Scibik (2), Fetzer, Franzisi (5), Ambrosch (7/2), Dubrowitsch (1), Hamann (5/1), Zasada

Zeitstrafen: SG Kuchen-Gingen 3 (Haas, Dubrowitsch, Zasada), HSG Oberkochen-Königsbronn 6

Siebenmeter: SG Kuchen-Gingen 6/5, HSG Oberkochen-Königsbronn 3/2