Saisonauftakt misslungen

Die Bezirksliga-Handballer der SG Kuchen-Gingen mussten bei ihrem ersten Saisonspiel die erste Niederlage hinnehmen. Die Mannschaft des neuen Trainers Nico Schraml unterlag in einer engen Partie dem 1. Heubacher Handballverein mit 20:19.

 

Dabei hatte es fünf Minuten nach Anpfiff der Partie überhaupt nicht nach einer Niederlage ausgesehen. KuGi erwischte einen Raketenstart und führte schnell mit 0:4. Die Abwehr ke Fetzer und Priester nutzten. Im Anschluss kamen auch die Gastgeber besser in die Partie und schlossen auf 4:2 auf. Der SG konnte man zu dem Zeitpunkt lediglich vorwerfen, zu wenig aus den Möglichkeiten zu machen. Im Anschluss schlichen sich mehrere technische Fehler und Fehlwürfe ein, was die kämpferisch starken Gastgeber zurück in die Partie brachte. So blieb die Partie bis zur Halbzeit ausgeglichen, ehe sich die Gastgeber mit der Schlusssirene mit 10:9 in Front brachten.

Im Anschluss an die Halbzeit blieb die Partie eng. Keine Mannschaft vermochte sich abzusetzen, zudem vergab die SG weiterhin beste Einwurfmöglichkeiten. In Summe fünf verworfene Siebenmeter führten dazu, dass die Gastgeber langsam Oberwasser bekamen und sich vorentscheidend auf 18:15 absetzen konnten. Im Schlussspurt konnte die SG nochmals aufschließen, die Gastgeber konnten die Partie aber schlussendlich über die Zeit bringen und mit 20:19 gewinnen.

 

SG Kuchen-Gingen: Kautzmann, Kramer im Tor; Schäffner, Ströhlen, Haas (3) Freichel (4/1), Priester (5), Scibik (1/1), Fetzer, Franzisi (1/1), Dubrowitsch, Zasada (2)

 

Zeitstrafen: 1. HHV 3, SG Kuchen-Gingen 3 (Haas, Freichel, Priester)