SG Ku/Gi – HSG Aalen/Wasseralfingen                                 33:22 (17:9)

Beim ersten Spiel im Jahr 2019 gelang der SG Ku/Gi ein deutlicher 33:22 Heimsieg gegen die HSG Aalen/Wasseralfingen.

Das Ziel, nach einer längeren Weihnachtspause, schnell wieder den Spielfluss zu finden gelang den Jungs gut. Man konnte sich gegen die ersatzgeschwächten Gäste schnell absetzten und bestrafte jeden Fehler mit schnellen Gegenstoßtoren. Die Abwehr stand zu Beginn gut und vorne wurden die Tore immer wieder schön herausgespielt. So dass der Vorsprung Tor um Tor ausgebaut werden konnte und man beim Stande von 17:9 in die Halbzeitpause ging.

Auch nach der Pause änderte sich an diesem Verlauf nichts. Durch Nachlässigkeiten in Abwehr und Angriff gelang es dem Gegner zwischenzeitlich den Rückstand leicht zu verringern. Jedoch bestand nie die Gefahr das Spiel aus der Hand zu geben. Gute Paraden des Torwarts und schöne Einzelaktionen im Angriff sorgten dafür, dass am Ende dann doch ein deutlicher Heimsieg zu Buche stand.

Schon nächste Woche, beim nächsten Heimspiel, gilt es dann wieder eine Schippe drauf zu legen, um die zurück gewonnene Tabellenführung zu verteidigen können.

SG Kuchen/Gingen: Manuel Krieger (Tor), Felix Baumgartner (4), Yigit Selvi, Mike Schlotterer (2), Linus Schnarrenberger (8), Benjamin Gruner, Tim Ramminger, Marco Haas (7), Tim Stier (1), Alessio Buccarella (4), Nico Frieß (6), David Just (1)