Nichts zu holen in Vöhringen

 

Vöhringen/Kuchen. Mit leeren Händen kehren die Landesliga-Handballer der SG Kuchen-Gingen aus Vöhringen zurück. Beim Tabellenvierten verlor die Mannschaft von Trainer Riethmüller mit 30:22.

 

Eine Viertelstunde lang hielt die SG Kuchen-Gingen beim favorisierten SC Vöhringen gut mit. Dem 1:0 der Gäste ließ Möritz Lächler vom Siebenmeterstrich das 1:1 folgen, bevor Felix Dollinger das 1:2 von außen markierte. Bis zum 5:5 (10.) hielt die SG gut mit und verhinderte insbesondere die gefährliche erste Welle über Linksaußen Schuler des SCs. Im Anschluss legte der Favorit einen Gang zu und fand insbesondere in der Abwehr besser ins Spiel. Die SG tat sich schwer, Tore zu erzielen und geriet ins Hintertreffen. Über das 8:5 zog Vöhringen, unterbrochen durch eine ergebnislose SG-Auszeit, konsequent davon und baute den Vorsprung bis zur Pause auf 17:8 aus.

Im Anschluss an die Pause sorgte Lächler, der sich vom Siebenmeterstrich sehr treffsicher zeigte und seine fünf Strafwürfe allesamt verwandelte, für das 17:9. Trotzdem konnte die SG den Abstand nicht weiter verkürzen, vielmehr leuchtete einige Zeigerumdrehungen später ein 20:10 auf der Anzeigetafel im Vöhringer Sportpark. Weiter machte die schwache Torausbeute der SG zu schaffen, viele Fehlwürfe und technische Fehler ermöglichten dem Gastgeber weiterhin einfache Tore über die erste und zweite Welle. Ohne weitere Höhepunkte endete die längst entschiedene Partie 30:22.

Mit der neuerlichen Niederlage rutscht die SG damit zwei Spieltage vor Saisonende auf den elften Tabellenrang ab. Damit läuft es für die Riethmüller-Schützlinge auf einen heißen Tanz zum Saisonende hinaus. In der kommenden Woche ist der TSV Bartenbach zu Gast, der auf Rang 13 und damit auf einem Abstiegsplatz steht. Am letzten Spieltag ist die SG zu Gast bei der HSG Friedrichshafen/Fischbach, dem derzeitigen Tabellenletzten. Damit hat die SG den Saisonausgang in der eigenen Hand.

 

SG Kuchen-Gingen: Trünkle, Seyfang im Tor; Schäffner (1), Lächler (6/5), Dollinger (1), Paluszkiewicz (1), Brentrup, Zasada (2), Mann (1), Mayer (5), Becker (1), Dubrowitsch, Däumling (4), Priester

 

Zeitstrafen: SC Vöhringen 2, SG Kuchen-Gingen 3 (2 x Zasada, Brentrup)

 

Siebenmeter: SC Vöhringen 3/3, SG Kuchen-Gingen 5/5